SVENJA BELLER & ROMAN PAWLOWSKI

„EINFACH LOSLAUFEN“

GLASHALLE | XPLORER LOUNGE: GL E2

SAMSTAG, 24.11.2018

14.00–15.00 UHR

Eine Reise in fremde Leben. Von der Haustür in den hohen Norden.
 
„Wir müssen nichts organisieren, nichts wissen, nichts schaffen, wir müssen uns einfach nur so leicht wie möglich machen, damit der Fluss uns gut tragen kann.“

Die Journalistin Svenja Beller und ihr Freund Roman Pawlowski, Fotograf, gehen zwei Monate auf Reisen. Sie möchten das Echte entdecken – das Gute und das Schlechte, das Schöne und das Hässliche, das Angenehme und das Anstrengende.

 

„Wir hätten auch in unseren Bus steigen können, den wir uns zwei Jahre zuvor gemeinsam gekauft und ausgebaut hatten. Oder in die Bahn, ein bisschen dösen, Landschaft vorbeirauschen lassen, mittelmäßigen Filterkaffee mit Milch und Zucker bestellen. Oder ins Flugzeug, nach Einchecken, Sicherheitskontrolle und Duty-Free die Welt von oben sehen, durch die Wolkendecke fliegen und sich vorstellen, man könne auf ihr hüpfen. Stattdessen zogen wir einfach die Tür hinter uns zu und liefen los, Wanderschuhe an den Füßen, kurze Hosen, je einen großen Rucksack auf dem Rücken.“

Sie hatten sich nur auf eine Himmelsrichtung geeinigt, in die sie gehen wollten: Norden. Sie laufen los – ohne Smartphone (stattdessen nehmen sie simple Handys mit), ohne Laptop, ohne gebuchte Hotels und ohne Vorrecherche.

 

Von Hamburg aus geht die Reise über Dänemark und Schweden ins norwegische Tromsø. Insgesamt 68 Menschen nehmen die beiden in ihren Autos mit, viele laden das Paar spontan als Übernachtungsgäste ein. Wie sie diese Zeit erleben, welche Begegnungen sie berühren und welche Erfahrungen sie sammeln, erfährt der Leser in diesem Buch, geschrieben von Svenja Beller, bereichert durch zahlreiche Fotos von Roman Pawlowski.

Svenja Beller,

 

geboren 1987, studierte Journalistik in Hannover und Buenos Aires. Nach ihrem Volontariat beim Greenpeace Magazin arbeitet sie seit 2012 als freie Journalistin. In ihren Reportagen besetzte sie Bäume mit Kohlekraftgegnern, flog an Drahtseilen durch den laotischen Regenwald, begleitete Kühe zur Schlachtbank, zeigte sich selbst bei der Polizei an und sah in Russland ihren Wimpern beim Einfrieren zu.

Roman Pawlowski,

 

geboren 1988, studierte Fotografie in Hannover, Hamburg und Sibirien. Als Porträt- und Reportagefotograf arbeitet er gerne eng mit Menschen zusammen. Wenn er nicht gerade fotografiert oder an seinem ersten Dokumentarfilm arbeitet, kann es passieren, dass er plötzlich aufbricht – wie, wohin und wie lange weiß er manchmal selbst nicht so genau.

 

Die beiden leben zusammen in Hamburg.

© 2018-2019 FERN.licht Event + Messe GmbH

KONTAKT

info@fernlicht-messe.de

+49 (0) 341 355 21 878

  • Auf Facebook folgen
  • Auf Instagram folgen
  • Auf YouTube folgen